Faro-Catering

Ich bin faro: Andrea Herendi

Mit 22 habe ich gemeinsam mit Freunden mein erstes Restaurant eröffnet: die «Kurve» in Windisch. Nach acht Jahren konnten wir das Haus mit einem exzellenten Ruf und einer treuen Stammkundschaft an unsere Nachfolger übergeben. 1990 machte ich das Wirtepatent und absolvierte Stages im «Baseltor» in Solothurn, im «Goldenen Fass» in Basel, in der Aarauer «Krone» und anderen Restaurants.

 

1992 eröffnete ich mit Sibylle Angst das «Killer» in Turgi. Wir kochten und führten den Betrieb vier Jahre lang und bauten in dieser Zeit auch eine kulturelle Veranstaltungsreihe auf.

 

1997 suchte ich nach neuen Möglichkeiten mit meiner 1989 geborenen Tochter und gründete faro Catering. Ich habe noch einmal ganz klein angefangen. Mittlerweile bin ich seit 2009 mit meiner Küche im Merker-Areal eingemietet.

 

Da Filme, Konzerte und allgemein die Kultur zu meiner Vorstellung von Gastfreundschaft gehören, ist es im Lauf der Zeit immer wieder zu Zusammenarbeiten mit kulturellen Anlässen und Einrichtungen gekommen, zum Beispiel mit Fantoche, KoulTour Baden, dem Haus Konstruktiv oder dem Zürcher Museum für Gestaltung.